Liebe Hundeeltern

an dieser Stelle haben Sie Gelegenheit, Ihre Beaglegeschichten zu veröffentlichen. Schildern Sie Ihre schönen, witzigen oder ganz alltäglichen Erlebnisse mit Ihrem lieben Vierbeiner.

Icon-lg.gif

Seit 2011 gibt es in Röllbach unter Anleitung von Sigrid Bauer eine kleine private Gruppe von Hundebesitzern aus Röllbach und Mönchberg, die mit ihren Hunden den Hundesport „Mantrailing“ betreibt. Die Hunde folgen hierbei dem Individualgeruch des Menschen oder Tiers.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig an unterschiedlichen Orten, um mit ihren Hunden zu üben. Geübt wird im Ort, auf den Fluren und im Wald. Am 20. August 2012 konnte man die gesammelte Erfahrung in der Praxis umsetzen.

Was war passiert?

Eine ängstliche Labradorhündin ist nach kurzen Blitzen und Donnern davongelaufen. Nach dreistündiger erfolgloser Suche wandten sich die Besitzer hilfesuchend an Sigrid Bauer. Sie informierten Sie wo und wann die Hündin ausgebüchst und wo sie zuletzt gesehen wurde. Sigrid Bauer beschloss die vermisste Hündin mit den Mantrailern zu suchen.

Die Suche selbst ist sehr anstrengend für die Hunde. An diesem Abend hatte es noch ca. 25 Grad Außentemperatur, was den Hunden die Suche erschwerte. Also wurde gleich noch ein Ersatz Trailer aus der Gruppe geordert, um den Beagle Sammy ablösen zu können. Margret mit ihrem Flat Rüden Enzo sagte auch gleich zu.

Jetzt ging es zur Sache: Geruchsstoff bei den Besitzern abholen und zum Punkt bringen, an dem die Hündin zuletzt von Autofahrern gesehen wurde. Nach nur 45 Minuten Spurensuche wurde Mantrailer Sammy schon fündig. Die Hündin hatte sich im Entwässerungsgraben am Fahrradweg unter einem Gebüsch versteckt. An diesem Weg wurde bereits erfolglos durch zweibeinige Helfer gesucht, auch Jogger wurden befragt, aber unter dem Gebüsch war sie für Menschen nicht sichtbar. Da sie verängstigt war, hatte sie sich auch nicht bemerkbar gemacht. Der Spürnase eines Mantrailers aber entgeht nichts.

Alle Beteiligten waren von dem Erfolg überwältigt. Sammy bekam am nächsten Tag einen riesengroßen Ringel Fleischwurst, den er sich mit seinem Kumpel Enzo geteilt hat.

Wie alles begann:

Nach der Begleithunde Prüfung beim BCD LG Südhessen in Bad Vilbel bei Ausbilder Bruno Müller besuchte Sigrid Bauer im Juni 2010 ein Beagle Seminar bei der Münchner Beagletrainerin Christiane Ostermeier. Dort wurden auch die ersten Schritte zum Mantrailing vermittelt. Sammy und den anderen Hunden machte das Suchen sichtlich viel Spaß. Sie waren danach durch die artgerechte Auslastung „hundemüde“.

Die Teamarbeit zwischen Hund und Mensch nach dem Motto: „Ich rieche was, was du nicht siehst“ begeisterte alle Teilnehmer. Auch die Tatsache dass das ganze Training ausschließlich über Motivation aufgebaut wird und für fast alle Hunderassen geeignet ist, gefiel Sigrid Bauer besonders gut. Nach dem Seminar Teil 2 im Juni 2011 besuchte sie im September 2011 ein einwöchiges spezielles Seminar für Mantrailing, ebenfalls unter Leitung von C. Ostermeier.

Zu diesem Zeitpunkt hatten sich schon die ersten Trailer zusammen gefunden. Weitere Kurse, wie z.B. Klicker Seminar, Tierkommunikation und Obedience, folgten Trail Stunden bei Christiane Liebeck aus Dortmund, die auch schon für die Polizei in NRW im Sucheinsatz war.

Im Juni 2012 hat sie Sigrid Bauer die Amateurprüfung in Mantrailing Stufe 1 und 2 (Wohngebiet und Wald) und im September 2012 den Teil 3 bei der Beagle Trainerin Christiane Ostermeier in München absolviert. Als nächstes folgen die Kurse Kommunikation und Konzentration mit Anita Balser und die nächste Stufe der Amateurprüfung.

Mehr Informationen und Bilder finden sie auf der Homepage www.mantrailing-hundetraining.de

Distanzierungserklärung

Die aufgeführten Links auf diese Seite führen teilweise zu anderen Inhalten im Internet, auf deren Gestaltung und deren Inhalte wir keinerlei Einfluss haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten. Die Erklärung gilt im Hinblick auf alle Seiten dieser Homepage, auf denen Links und Banner auf externe Inhalte abgehen.